Zu meiner Person

Solang ich denken kann, bin ich ein Tiernarr, mit einer besonderen Vorliebe für Hunde. So war ich sehr froh, als sich mir 1996 die Möglichkeit bot, eine Umschulung zur Tierarzthelferin zu absolvieren.


 1998 konnte ich die Ausbildung erfolgreich mit einer Prüfung vor der Bayerischen Landestierärztekammer beenden.

Seit 1997 bin ich stolze Besitzerin meiner Podenco- Mischlingshündin Sina. Ich entdeckte sie während eines ehrenamtlichen “Arbeitsurlaubes” im Tierheim Arche Noah auf Teneriffa.

Da sich Sina sehr gut mit Katzen versteht, nahm ich immer wieder pflegebedürftige Katzenkinder auf, die in unserer Praxis abgegeben wurden. Sina half mir, sie soweit hochzupäppeln, bis sie von allein fressen konnten und gesund waren. Dann vermittelten wir sie an neue Besitzer. Tja und was soll ich sagen, es kam wie es kommen musste. Im Juni 2002 nahmen wir ein Katerchen bei uns auf, für den kein wirklicher Interessent zu finden war. So wohnt seitdem nun auch Kater Fritzi bei uns.

 

Während meiner bisherigen beruflichen Tätigkeit wurde mir bewusst, dass auch immer mehr Hunde an meist chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates leiden, wie z.B. Arthrose, Bandscheibenvorfällen uvm. Warum sollte man diesen Tieren nicht auch mit Physiotherapie helfen können? Aber auch nach Operationen (z. B. versorgten Knochenbrüchen o.ä. ) bei Hund oder Katze, wäre eine physiotherapeutische Behandlung sehr sinnvoll.

Leider gab es dafür bisher nur sehr begrenzte Möglichkeiten.

Deshalb entschloss ich mich, zusammen mit meiner Hündin Sina, in der 1. Deutschen Ausbildungsstätte für Hundephysiotherapie Süd an einer zusätzlichen Ausbildung zur Hundekrankengymnastin teilzunehmen. Inzwischen habe ich die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. 

[Tierphysiotherapie] [English Version] [Zu meiner Person] [Therapie] [Hundebehandlung] [Katzenbehandlung] [Seminarangebot] [Tierschutz im Süden] [Pflegehunde FFF] [Notfälle] [Sina und Fritzi] [Raico] [Sunny] [Bildergalerie] [Gästebuch] [Links]